background image
deutsch english francais
Niemen, Czeslaw - Enigmatic

Enigmatic de Niemen, Czeslaw

Interprète   Niemen, Czeslaw
Titre   Enigmatic
Style / Musique:   Prog-Rock
Année de parution:   2003
Format:   CD
Prix:   9.90 €
Label:   New Music - Green Tree

Czeslaw Niemen

-one of the legends of the 60's East block.
Progressive Rock (PO)

Original release 1972
Re-issue New Music /Green Tree 2003

Eingespielt von: Jacek Miku?a (Hammond-org), Tomasz Ja?kiewicz (g), Janusz Zieli?ski (bg), Czes?aw Bartkowski (dr), 
Zbyszek Namys?owski (as), Janusz Stefa?ski (perc),   Czes?aw Niemen (voc, fl), Krystyna Pro?ko, Zofia Borca, 
El?bieta Linkowska, (back voc)

Geboren wurde Czeslaw Wydrycki, so sein bürgerlicher Name, am 16.02.1936 in Wasiliski, Rußland. Er nannte sich später Niemen nach einem kleinen Fluß seiner Heimatstadt. Als Sohn eines Klavierstimmers kam er 1958 nach Gdansk und sang dort im Schul- und Kirchenchor. Später wurde er Mitglied des Studentenkabarett "Totu". Hier spielte er lateinamerikanische Lieder, Rock´n´Roll und Bossa Nova. 1962 trat er zum ersten Mal in die Öffentlichkeit. Aus dieser Zeit ist auch die erste Single bei Pronit, die er noch unter seinem bürgerlichen Namen einspielte. Beim Festival junger Talente in Szczecin bekam er den 1. Preis. Bis 1967 arbeitete Niemen mit der Gruppe Nebiesko-Czarni (die Blau-Schwarzen) zusammen. 1964 wurden zwei EP eingespielt. Besetzung damals: Niemen ( voc ), Krzysztof Klenczon ( g ), Zbigniew Bernolak ( bg ), Janusz Poplawski ( g ), Zbigniew Podgajny ( p ), Wlodzimierz Wander ( sax ) Andrzej Nebeski ( dr ). Kurze Zeit stieß Wojciech Korda ( g ) zur Band. Im gleichen Jahr gründete er seine eigene Band Niemen i Akwarele und bekam für den Titel "Dziwny jest ten swiat" (Wie seltsam ist die Welt) eine goldene Schallplatte. Zur Band gehörten 1967 Niemen, Tomasz Jaskiewicz ( g ), Pawel Prodowski ( bg ), Tomasz Buttowt ( dr ), Marian Ziminski (keyb), Alibabki ( voc ). Mit Akwarele spielte Niemen drei LP ein. 1969 änderte Niemen den Namen der Band in Niemen Enigmatic mit Niemen (voc, hammond), Zbigniew Namyslowski ( as ), Janusz Zielinski ( bg ), Tomasz Jaskiewicz ( g ), Czeslaw Bartkowski ( dr ), Zbigniew Sztyc ( ts ), Michal Urbaniak ( ts, fl ), Alibabki ( voc ). Die Band spielte ebenfalls drei LP ein, bis 1972 die Band in Niemen i Grupa Niemen umbenannt wurde. Besetzung 1972 waren Helmut Nadolski (b), Antymos Apostolis (g), Josef Skrzek (p org), Jerzy Piotrowski (dr), Niemen ( voc, org ) Nachdem sich Skrzek, Apostolis und Piotrowski "selbstständig" machten und die Gruppe SBB gründeten, arbeitete Niemen zwischen 1973-1975 mit der Gruppe Aerolit zusammen und experimentierte mit elektronischen Instrumenten. Aerolit waren 1974 Niemen (keyb, voc), Slawomir Piwowar (g), Jacek Gazda (bg), Andrzel Nowak ( p) und Piotr Dziemski (dr). Später kam es zu einer Duo-Arbeit mit dem Schlagzeuger Piotr Dziemski. 1980 gab Niemen seinen Abschied als Interpret.

Niemen starb am 17.Januar 2004 kurz vor seinem 65. Geburtstag